Prolog

Grafik: Prozess Selbst
"Prozess Selbst und Welt"

»All das, was ein Künstler schafft, ist nicht nur individuelle Selbstfindung und persönliche Welterhellung. Es muss eine allgemeine Bedeutung und einen allgemeinen Anspruch haben. Die Einstellung zur Welt, die der Künstler zunächst in seinem eigenen Bewusstsein aufbaut und dann über das Kunstwerk nach außen projiziert, muss auch den anderen, die an diesem Kommunikationsprozess beteiligt sind, etwas Relevantes übermitteln wollen.«

Bernd Schmidt ¹

John Dewey sagte sinngemäß in Kunst als Erfahrung: Die Kunst ist eine Möglichkeit, die Ergebnisse der Vernunft zu besitzen ohne auf das Sinnliche verzichten zu müssen. Und: »Die Gegner der Ästhetik sind weder die Praktiker noch die Intellektuellen. Es sind die Langweiler; die Schlaffheit loser Enden; die Unterwerfung unter die Konvention auf Praktischem und auf geistigem Gebiet.« ²



NEU

Jazz malen: Abstrakte Kompositionen

[Print Replica] Kindle Ausgabe

von Gerd Bastiné (Autor)

Das Buch ist am 24.07.2023 als E-Book bei Amazon erschienen. Es hat einen Umfang von 96 Seiten mit 25 farbigen und 9 schwarzweißen Abbildungen und einem Diagramm. Print Replica-eBooks werden gestaltet wie ein gedrucktes Buch. Das garantiert einen erstklassigen Lesegenuss.



Syllogismus
»Syllogismus« (2020), digital erstellte Grafik
Komposition vier
»Komposition vier« (2006), Gemälde: Pigment mit Arcryl auf Malkarton, vierteilig: je 40 x 40 cm

Anmerkungen

1. Bernd Schmidt (2008): »Die Kunst der Kunstbetrachtung«

2. John Dewey (1988): »Kunst als Erfahrung«